Der Bürgerhauptmann wird auf der Generalversammlung von den Bürgern der Bruderschaftgewählt. Die dreijährige Amtszeit beginnt mit der Wahl und für diese Zeit gehört er demgeschäftsführenden Vorstand an.Der Bürgerhauptmann hat beim Lindenbegießen, wenn er in dem Jahr das Kommando hat, für die Laterne zu sorgen.

Der Bürgerhauptmann nimmt an der Telgtewallfahrt (1. Sonntag im Mai) teil oder sorgt für
Ersatz. Ferner nimmt er ebenfalls an den beiden Prozessionen (Fronleichnam und 10 Tage danach
Große Prozession) teil oder sorgt für einen Ersatzmann.
Beim Bürgerschützenfest holt der Bürgerhauptmann mit dem Vorstand die Fahnen, die Könige
und den Präses ab.
Der Junggesellenhauptmann hat währenddessen die Schützen auf dem Kirchplatz antreten zu
lassen. Nach dem Vorbeimarsch und der Formierung des Schützenzuges übernimmt der
Bürgerhauptmann mit den Worten „Alles hört auf mein Kommando“ das Kommando über den
Festzug. Beim nächsten Schützenfest gibt der Bürgerhauptmann das Kommando an den
Junggesellenhauptmann wieder ab.
Die jeweilige Zugfolge wird mit dem Junggesellenhauptmann und dem stellvertretenden
Präsidenten abgesprochen.
Der Bürgerhauptmann hat dafür zu sorgen, daß im alten Rathaus am Schützenfestsamstag Kaffee
und Schnittchen gegen einen Kostenbeitrag gereicht werden.
Mit Unterstützung des Zeugwartes hat er dafür zu sorgen, daß rechtzeitig vor dem Schützenfest
die Wimpelketten aufgehangen werden. Für die Abnahme, die bald nach dem Schützenfest
erfolgen sollte, hat der Bürgerhauptmann ebenfalls zu sorgen
In Absprache mit den Frauen hat der Bürgerhauptmann für die Bestellung der Blumen für den
Schefferzug zu sorgen.
In Absprache mit den Kassierern hat er für die Saalaufsicht an den Festen zu sorgen.
Alle 2 Jahre nimmt der Bürgerhauptmann mit dem restlichen militärischen Bürgervorstand am
Bezirkskönigschießen teil und zwar als Begleitung des teilnehmenden Königs. Die Teilnahme
erfolgt in weißer Hose.
Der Bürgerhauptmann lässt zum „Pritschenschloan“ raustreten. Dieses findet am Stephanustag
um 12.00 Uhr im Vereinslokal statt. Ebenfalls verkündet der den Beginn des Moosessens am
Karnevalsmontag und das Sauerkrautessen am Karnevalsdienstag. Zum Lindenbegießen läßt er
die anwesenden Vereinsmitglieder raustreten.

Kommandos Zugordnung